Über mich

Über mich

Ich war schon als kleines Kind nah am Wasser gebaut. Was das Spielen angeht. Jedes noch so kleine Rinnsal sei meins gewesen, erzählt meine Mutter noch heute. Als ich älter wurde hatte ich Spaß an allem, was schwamm. Bereits damals fiel mir  auf, dass hierfür richtig brauchbare Spielzeugschiffe schwer zu finden waren.

Die gleiche Erkenntnis traf mich später wieder, als ich meinen Jungs Dennis und Tom die Faszination des Wassers nahe bringen wollte. Und so begann nun das große Basteln. Es begann mit Styropor und Pappe, das Ergebnis schwamm zwar gut, traf jedoch nicht meine Vorstellungen von einem nachhaltigen und robusten Spielzeug.

Jetzt begann das, was ich Produktentwicklung nenne. Dabei war es mir wichtig, etwas zu schaffen, was bisher im Sortiment der Spielzeughersteller nicht zu finden ist. Zum einen Spielzeugschiffe aus Holz, die nicht nur im Kinderzimmer oder im Wasser, sondern universell genutzt werden können, und zum anderen Holzspielzeug, für welches sich auch noch ältere Kinder begeistern können.

So entstanden die „großen Schiffe“. Ich nenne sie so, weil sie eben für die „Großen“ gedacht sind: robust, massiv und mit vielen Details.

Für die Kleinen sind mittlerweile ebenfalls Schiffe entstanden, selbstverständlich auch schwimmfähig und schön bunt noch dazu.

Anriss   Rohling   selbst_saegen                                                 

Alle Produkte lasse ich in der Werkstatt des Vereins "Das fünfte Rad e.V."  in Berlin fertigen. Die Aufbauten für die großen Schiffe werden in einem kleinen Unternehmen in Mainz per Laser zugeschnitten und zugeliefert. Alle Schiffe werden per Hand montiert, wasserfest geleimt und sorgfältig von Hand geschliffen. Mit mehreren Lagen auf Wasser basiertem Lack mache ich sie schließlich wasserfest.

Wenn Sie mögen schauen Sie von Zeit zu Zeit im Onlineshop vorbei und entdecken Sie, was mir in der Zwischenzeit noch so alles an "Holzspielideen" eingefallen ist. Viel Spaß dabei!

Ihr Uwe Neumann

selbst_front     selbst_schleifen